Schachbund NRW – Turnier „Zwischensaison“ angekündigt!

Schachbund NRW – Turnier „Zwischensaison“ angekündigt!

Lesedauer: 2 Minuten

Der Spielleiter des Schachbund NRW, Frank Strozewski, hat für die dem Schachbund NRW angeschlossenen Vereine ein Mannschaftsturnier für 4er Mannschaften in 7 Runden nach Schweizer System angekündigt. Dies soll als Ersatz für die ausgefallenen Mannschaftsaisons 2019/2020 und 2020/2021 dienen. Die Einteilung erfolgt auf den drei Ebenen Bezirk, Verband und NRW. Es werden innerhalb dieser Ebenen geographisch nah beieinanderliegende Gruppen gebildet. Gespielt wird im Fischermodus 90 Minuten für 40 Züge, 30 Minuten für den Rest und 30 Sekunden Inkrement pro Zug. Die Meldefristen für die teilnehmenden Vereine enden im Herbst, hier nun das komplette Anschreiben im Wortlaut:


Das Anschreiben

Liebe Schachfreunde,

da aufgrund der Pandemie die Spieljahre 2019 / 2020 und 2020 / 2021 zu einer Saison zusammengefasst wurden, bietet der SBNRW eine „Zwischensaison“ als Ersatz für die ausgefallen Mannschaftskämpfe an. Für diese „Zwischensaison“ werden die Rahmenbedingungen entsprechend der aktuellen Pandemiesituation gesetzt und bei Bedarf angepasst. Diese Rahmenbedingungen sind unten dargestellt.

Hiermit lade alle Vereine und Spieler des Schachbundes Nordrhein-Westfalen zur Teilnahme an der „Zwischensaison“ ein:

Rahmenbedingungen:

Für das Turnier gilt das Hygienekonzept, dass vom BSA beschlossen und auf der Homepage des SBNRW veröffentlicht ist. Das Turnier soll in drei Kategorien jeweils mit 4er-Mannschaften durchgeführt werden. Die Spielstärke der ersten Kategorie entspricht Mannschaften auf NRW-Ebene, der zweiten Kategorie Mannschaften auf Verbandsebene und der dritten Kategorie Mannschaften auf Bezirksebene. In den Kategorien werden Gruppen unter geographischen Gesichtspunkten gebildet.

Es sollen 7 Runden (CH-System, Rundenabstand 3 bis 4 Wochen) mit einer Bedenkzeit Fischer kurz (90 Minuten für 40 Züge, 30 Minuten für den Rest und 30 Sekunden Inkrement pro Zug) gespielt werden.

Da viele Vereine zurzeit keine geeignete Spielstätte haben, oder nur unter erschwerten Bedingungen eine Spielstätte nutzen können, sind Spielgemeinschaften zulässig. Darüber hinaus wird für einen Rundentermin ein Wochenende vorgegeben. Der Gastgeber kann dann entsprechend seiner Spielstätte den Tag und die Uhrzeit (Samstag oder Sonntag, Beginn zwischen 10.00 Uhr und 16.00 Uhr) festlegen.

Meldungen:

Bis zum 20.10.2020 sind von den Vereinen die Anzahl der Mannschaften mit der zugehörigen Kategorie bei mir unter der Mailanschrift ergebnis@schach-nrw.de zu melden.

Bis zum 01.11.2020 muss danach die namentliche Meldung des Kaders der einzelnen Mannschaften erfolgen. Pro Mannschaft dürfen 12 Spieler gemeldet werden, die in einem Verein des SBNRW Mitglied sind. Ein Spieler darf nur für eine Mannschaft gemeldet werden.

Auswertung:

Alle Ergebnisse werden zur DWZ-Auswertung eingereicht.

Leitung der Mannschaftskämpfe:

Die Mannschaftsführer beider Mannschaften übernehmen gemeinsam die Aufgaben des Schiedsrichters.

Alle Gruppensieger erhalten einen Preis vom SBNRW.

Mit freundlichen Grüßen

Frank Strozewski


Wir freuen uns, dass es nun mit dem schachlichem Kampf am Brett endlich weitergeht und ganz besonders freuen wir uns darauf, euch in den nächsten Wochen und Monaten am Brett wiederzusehen.

Mit schachlichem Gruß

Achim

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.