Furman vs Stein 1959
Bild von WikiImages auf Pixabay

Furman vs Stein 1959

Lesedauer: 3 Minuten

Eine lehrreiche Partie hinsichtlich Kombinationen und auch Endspiel

In dieser Partie kann von Leonid Stein sowohl etwas fürs eigene Kombinations-, Angriffs- wie auch Endspiel gelernt werden. 

Interessante Stellungen sind als Trainingsstellungen im PDF Format hinter dem linken Button zu finden. Hier kann der Dvoretsky Drill genutzt werden.

Es könnte hilfreich sein, die Züge von Weiß ab dem 9. Zug vorherzusagen! Dazu einfach auf einen Zug in dem Text klicken und schon ist ein Partiebrett offen. Dort kann die Partie auch als PGN Datei heruntergeladen werden.

Eine intensivere Beschäftigung mit der Partie am Schachbrett ist ebenfalls sehr hilfreich. Deshalb ist hinter dem rechten Button ein PDF zum Ausdrucken hinterlegt.

Viel Spaß beim Lernen mit diesem alten Meister, von dem Garri Kasparov schrieb:

[Stein ging, wie Tal und der junge Spassky,] über die Grenzen der Botvinnik-Smyslov-Harmonie hinaus, erweiterte die Grenzen unseres Verständnisses der Partie, veränderte unsere Eindrücke von der Korrelation von Material und Qualität der Stellung, von Situationen mit gestörtem materiellen und strategischen Gleichgewicht – und schuf die Grundlagen für die Entstehung des modernen, ultradynamischen Schachs” (aus My Great Predecessors Vol. 3, S. 231).

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.