Dvoretskys Ausgleichsdrill
Bild von Alois Grundner auf Pixabay

Dvoretskys Ausgleichsdrill

Die richtige Balance zwischen Zugqualität und eingesetzter Zeit zu finden, ist der Kern von Dvoretskys Ausgleichsdrill.

Um unser Schachdenken zu testen und zu schärfen, gilt es folgende Fähigkeiten zu trainieren:

  • mögliche Taktiken bemerken;
  • mehrere Züge deutlich voraussehen (und wissen, wie weit man vorausschauen sollte);
  • Stellungen genau beurteilen.

Der berühmte Trainer Mark Dvoretsky entwickelte eine Methode für seine Großmeisterkandidaten. Dvoretsky hat ihre Uhren auf 20 Minuten stellen lassen. Dann gab er ihnen vier Stellungen zu lösen. Dies sollte eine nach der anderen passieren.

Analysewunsch gegen investierte Zeit

Bei dieser Übung wirst Du nun vor die Aufgabe gestellt, Deinen Wunsch nach Überprüfung jeder Stellung sorgfältig gegen die investierte Zeit abzuwägen. Du musst eine Entscheidung rechtzeitig treffen. Schließlich müssen alle vier Stellungen innerhalb des Zeitlimits absolviert werden.

In einem echten Spiel, wenn Du zu schnell und ohne tieferes Nachdenken ziehst, könntest Du einen Verlegenheitszug wählen und Deine Stellung verschlechtert sich. Andererseits, wenn Du versuchst über eine längere Zeit den besten Zug zu finden, bekommst Du Zeitprobleme. Du wirst gezwungen sein, Dich zu beeilen und triffst später in einem schlechteren Augenblick überstürzte Entscheidungen.

Deine Einstellung ist entscheidend: Behandele jede Stellung wie eine aus Deiner Turnierpartie!

Behandele jedes Diagramm wie eine Stellung in einer Turnierpartie. Betrachte die Stellung nicht als “Problem”. Baue die Stellung auf dem Schachbrett auf, wie es im Turnier auch der Fall wäre. Schau wie in einem richtigen Spiel nach dem Zug, den es zu machen gilt.

  • Versuche nicht eine “Lösung” zu finden.
  • Versuche nicht, die Absicht der Problem-Autoren zu erraten.
  • Denke nicht: “Ich kann die Lösung nicht finden.”, da es die Aufgabe “Lösung finden” nicht gibt. Es gibt nur einen guten Zug, den Du spielen musst.

Unter analytischen Trainingsbedingungen ist das Ziel für einen erfahrenen Spieler mindestens 50% korrekt zu spielen.
Kontrolliere also mehrmals!

Uhr stoppen und kontrollieren. Nimm Dir Zeit, es kommt auf die Qualität des Trainings an, nicht die Quantität!

Nach jeder Stellung in dieser Übung, stoppst Du die Uhr und überprüfst Deine Antwort. Wenn sie korrekt ist, startest Du die Uhr und machst mit der nächsten Aufgabe weiter. Wenn die Antwort falsch ist, ziehe bis zu acht Minuten von deiner verbleibenden Zeit ab, bevor Du fortfährst. (Wie in einem echten Spiel muss es eine Strafe geben, wenn man einen schlechten Zug macht) Variiere die Strafe je nachdem, wie weit deine Lösung von der richtigen abweicht. Ist es einfach nicht der beste Zug, oder ist es gar ein Verliererfehler?

Du kannst auch die Zeit für diese Art von Übung variieren, Dir selbst mehr oder weniger Zeit geben, je nachdem ob Du Dich auf Deine mentale Kraft konzentrieren willst, oder ob die Entwicklung analytischer oder intuitiver Fähigkeiten das Ziel ist. Zum Beispiel, wenn Du alles richtig in nur 20 Minuten löst, reduziere die Zeit auf 16 Minuten.

Zusammenfassung für den eiligen Leser:

  • Der Drill stammt von Mark Dvoretsky.
  • Du hast in Summe 20 Minuten Bedenkzeit (Du brauchst für einen Durchgang etwa 45-60 Minuten!).
  • 4 Stellungen sind nacheinander zu lösen.
  • Die Stellungen sind wie eigene Turnierpartiestellungen zu behandeln.
  • Alle 4 Stellungen sind nacheinander in der vorgegebenen Zeit zu lösen

Ablauf:

  1. Die Stellung 1 wird auf dem Brett aufgebaut, die Uhr wird gestartet und erst dann wird gelöst!
  2. Ist ein Zug gefunden und notiert (mit den Varianten die man berechnet hat), wird die Uhr angehalten und die Lösung verglichen.
  3. Bei einem Fehler zieht man bis zu 8 Minuten Zeit ab (leicht falsch oder gar nicht der ersten Zug gefunden?).
  4. Es wird die nächste Stellung aufgebaut und die Uhr wird erneut gestartet. Der Ablauf wiederholt sich dann.

Die richtige Balance zwischen Zugqualität und eingesetzter Zeit zu finden, ist der Kern von Dvoretskys Ausgleichs Drill. Und dies ist in der Tat eine hilfreiche und spielgewinnende Fähigkeit!

Hier geht es zu den Aufgaben:

Aufgabensatz 1

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü schließen