Auf dem Weg zum Klassenerhalt
Bild von falconp4 auf Pixabay

Auf dem Weg zum Klassenerhalt

Lesedauer: 2 Minuten

Die zweite Mannschaft ist auf dem Weg zum Klassenerhalt

Zweiter Advent 2019.

Es gilt, das erste Auswärtsspiel unserer zweiten Mannschaft in der Bezirksklasse des Kreis Wesel zu bestreiten. Verabredet sind wir beim SC Caissa Moers, der in den gemütlichen Räumlichkeiten der AWO spielt, die angesichts der Vorweihnachtszeit festlich geschmückt sind.

Unsere Mannschaft ist komplett, allerdings wieder nicht in der ursprünglich geplanten Aufstellung. Das ist aber kein Problem: Zwei sehr engagierte Jugendliche ergänzen unser Team.

Auch die “Jungs“ von Caissa nehmen den Aufstieg in die Bezirksklasse ernst und sind vollzählig erschienen. Das verspricht ein interessanter Kampf zu werden.

Mit leichter, aber unerheblicher Verspätung, die beiden Seiten geschuldet ist, beginnen die Uhren zu ticken. Ja, das gibt es noch, genießt es, denn ab der kommenden Saison können analoge Uhren mit der komplexen Zeiteinteilung wahrscheinlich nicht mehr mithalten.

Schon kurz nach Ablauf der ersten Stunde gibt es für uns einen Sieg zu vermelden: Der Senior in unserer Mannschaft hat seinen Gegner an Brett 4 in die Knie gezwungen. Nur zehn Minuten später gleicht Caissa an Brett 7 aus – es bleibt spannend.

Die konzentrierte Stille wird erst nach nahezu einer halben Stunde wieder unterbrochen: Der SVN führt erneut, gewinnt am 3. Brett! Wiederum zehn Minuten später geht die nächste Partie zu Ende, diesmal allerdings wird die Führung zum 3:1 ausgebaut, mit einem Sieg an Brett 5!

 

Dann noch eine gewonnene Partie für Neukirchen-Vluyn an Brett 6 – nach vorher angebotenem Remis in ausgeglichener Stellung. Unglücklich initiiert durch einen vom Mann des SC fehlerhaft ausgeführten Zug, der zurückgenommen werden musste. Das 4:1, Moers kann jetzt nicht mehr gewinnen!

Allerdings lässt sich der SC so leicht nicht abspeisen und verkürzt am 8. Brett nur unwesentlich später zum 4:2.

Danach kehrt wieder Ruhe ein. Die beiden verbliebenen Spieler von Caissa kämpfen um das Remis ihrer Mannschaft. Nachdem nach langen eineinhalb Stunden am zweiten Brett jedoch die Dominanz eines Springers das Endspiel für den SVN entscheidet, einigt man sich auch am ersten Brett auf ein Remis.

5,5 zu 2,5 Punkte, ein deutlicher Sieg für die Gastmannschaft!

Insgesamt hatte sich der SC Caissa deutlich bessere Chancen ausgerechnet, diese heute allerdings nicht verwirklichen können.

Olaf Kersten, für den Schachverein Neukirchen-Vluyn

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.